Aufgrund der aktuellen Hochwassersituationen sind wir über Whatsapp bis 22:00 Uhr erreichbar.

Raumtrockner & was Sie über Raumtrockner wissen müssen

LexikonRaumtrockner

Raumtrockner

Raumtrockner verhindern, dass eine zu hohe Luftfeuchtigkeit in kleineren und mittleren Räumen entsteht. Ein hohe Luftfeuchtigkeit kann zu folgenden Schäden führen: 

  • Schimmel
  • Schwitzwasser
  • Rost
  • feuchte Wände
  • Korrosion des Baumaterials 

Funktionsprinzipien des Raumtrockners

Raumtrockner können nach folgenden Funktionsprinzipien arbeiten:

Kondensationstrockner

Mit einem Ventilator wird die feuchte Luft aus dem Raum gesogen und an eine kühle Oberfläche weitergeleitet. Weil die kalte Luft um diese Oberfläche herum weniger Feuchtigkeit aufnehmen kann, bildet sich Tauwasser, das in einen Auffangbehälter tropft oder direkt über einen Schlauch in den Abfluss weitergeleitet wird. Der Trockner entlässt die entfeuchtete Luft anschließend wieder in den Raum. Ein Bautrockner arbeitet nach diesem Prinzip.

Raumtrockner dieser Art werden elektrisch betrieben. Sie sind meist mit einem Hygrostat ausgestattet, das die relative Luftfeuchtigkeit im Raum misst und den Raumtrockner automatisch abschaltet, sobald der gewünschte Wert erreicht ist. Beachten sollten Nutzer, dass diese Trockner in der Regel nur innerhalb von Temperaturen zwischen 5 und 30 Grad Celsius und einer relativen Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 90 Prozent effektiv arbeiten.

Granulat-Trockner

Salzgranulat, das sich in einem Behälter befindet, entzieht der Umgebungsluft die Feuchtigkeit, indem es die Wassermoleküle an sich bindet. Sobald das Granulat keine Feuchtigkeit mehr aufnehmen kann, tropft das Wasser in einen Auffangbehälter. Der Prozess kann, je nach Größe des zu bearbeitenden Raumes, bis zu einem Monat in Anspruch nehmen. Das Granulat löst sich innerhalb dieses Zeitraums auf. Die Reste werden anschließend entfernt und neues Granulat eingefüllt, falls der Vorgang noch einmal wiederholt werden muss.

Granulat-Trockner sind bestenfalls für sehr kleine Räume und Kammern geeignet, um diese zu entfeuchten und trocken zu halten. Die relative Luftfeuchtigkeit muss mindestens 50 Prozent betragen, damit der Trockner Wirkung zeigt.      

Adsorptions-Trockner

Adsorptionsentfeuchter werden selten im privaten Bereichen, sondern im industriellen Bereich eingesetzt. Ein hygroskopisches Material saugt die Feuchtigkeit auf. Nach diesem Adsorptionprozess durchströmt ein heißer Luftstrom das Material, um ihm die Feuchtigkeit wieder zu entziehen. Der Trockner ist auch bei niedrigeren Temperaturen einsetzbar und arbeitet effektiver als die beiden anderen Methoden, verbraucht aber mehr Energie.  

Kunden-Login
Passwort vergessen
Neu hier? Jetzt registrieren!
ALLEGRA Berlin Kundensupport
ALLEGRA Berlin Hallo
Wie kann ich dir helfen?
00:37